© Copyright by Wolfgang Müller 2011-2017
Made in Aachen
Astronomie 2
Hobby Astronomie   Zugegeben, in Sachen Astronomie bin ich ein blutiger Anfänger. Jedoch habe ich mich immer sehr dafür interessiert. Natürlich nicht so ganz ohne Wissen über Dinge der Astronomie. Man kennt einige Sternbilder, weiß vielleicht auch noch wann, in welcher Jahreszeit und wo man diese sehen kann. Hat auch etwas über den Urknall und die  Galaxien gehört. Kennt vielleicht auch noch namentlich unsere Milchstraße in der sich unsere Erde befindet. Alles ist so wenig konkret und nicht so recht nachvollziehbar. Natürlich ist die Astronomie, die Sternkunde oder die Himmelskunde alles, was mit Planeten, Sternen und dem Weltraum zu tun hat. Jedoch ist mit der Astronomie viel mehr verbunden, was der Laie gar nicht weiß oder erfasst. Die Astronomie ist in folgende Bereiche aufgeteilt: Himmelsmechanik- Die Lehre von der Bewegung der Himmelkörper. Auf der Basis der Keplerschen Gesetze bzw. des Newtonschen Gravitationsgesetzes werden die Planetenbahnen und die Massen von Himmelskörpern bestimmt. Astrometrie- Auch Positions-Astronomie genannt. Sie bestimmt die Positionen der Gestirne. Stellar-Astronomie- Erforscht den Aufbau und die Bewegungsverhältnisse von Sternensystemen.
Astrophysik- Sie beschäftigt sich, unter Zuhilfenahme der Astrospektroskopie (Analyse des Sternenlichtes) und der Astrophotometrie (Helligkeitsmessung) mit der Atmosphäre, dem inneren Aufbau und den Bewegungsverhältnissen von Sternensystemen. Die Astrophysik wird häufig als eigenständige Wissenschaft angesehen. Radio-Astronomie- Untersucht die aus dem Weltall einfallende Radiostrahlung, die von verschiedenen Objekten (Pulsare, Galaxien u.a.) ausgesandt wird. Röntgen- und Gammastrahlen- Astronomie- Befasst sich mit extrem kurzwelliger Strahlung aus dem Weltraum. Zum Verständnis der verschiedenen Bereiche der Astronomie ist viel Fachwissen erforderlich, was den Wissenschaftlern obliegt. Es schließt natürlich nicht aus, dass einige Laien als Autodidakt Kenntnisse erhalten, die Ihnen zu mehr Verständnis für die Materie verhelfen. Oftmals ist damit die Beobachtung unseres Sonnensystems und der Sterne verbunden. Aber alles in allem sind das keine tiefgründigen Erkenntnisse in Sachen Sternkunde. Dennoch ist es für den Laien interessant Dinge zu erfahren und vielleicht auch zu verstehen. Da erfährt man so Dinge wie, Urknall, schwarze Löcher, Spiralnebel oder der Relativitätstheorie von Einstein, findet es vielleicht faszinierend,  aber kann es nicht nachvollziehen. Bei großem Interesse steigert sich die Faszination über die unbekannten Dinge und macht neugierig.
Made in Aachen
© Copyright by Wolfgang Müller 2011-2017
Astronomie 2
Hobby Astronomie   Zugegeben, in Sachen Astronomie bin ich ein blutiger Anfänger. Jedoch habe ich mich immer sehr dafür interessiert. Natürlich nicht so ganz ohne Wissen über Dinge der Astronomie. Man kennt einige Sternbilder, weiß vielleicht auch noch wann, in welcher Jahreszeit und wo man diese sehen kann. Hat auch etwas über den Urknall und die  Galaxien gehört. Kennt vielleicht auch noch namentlich unsere Milchstraße in der sich unsere Erde befindet. Alles ist so wenig konkret und nicht so recht nachvollziehbar. Natürlich ist die Astronomie, die Sternkunde oder die Himmelskunde alles, was mit Planeten, Sternen und dem Weltraum zu tun hat. Jedoch ist mit der Astronomie viel mehr verbunden, was der Laie gar nicht weiß oder erfasst. Die Astronomie ist in folgende Bereiche aufgeteilt: Himmelsmechanik- Die Lehre von der Bewegung der Himmelkörper. Auf der Basis der Keplerschen Gesetze bzw. des Newtonschen Gravitationsgesetzes werden die Planetenbahnen und die Massen von Himmelskörpern bestimmt. Astrometrie- Auch Positions-Astronomie genannt. Sie bestimmt die Positionen der Gestirne. Stellar-Astronomie- Erforscht den Aufbau und die Bewegungsverhältnisse von Sternensystemen.
Astrophysik- Sie beschäftigt sich, unter Zuhilfenahme der Astrospektroskopie (Analyse des Sternenlichtes) und der Astrophotometrie (Helligkeitsmessung) mit der Atmosphäre, dem inneren Aufbau und den Bewegungsverhältnissen von Sternensystemen. Die Astrophysik wird häufig als eigenständige Wissenschaft angesehen. Radio-Astronomie- Untersucht die aus dem Weltall einfallende Radiostrahlung, die von verschiedenen Objekten (Pulsare, Galaxien u.a.) ausgesandt wird. Röntgen- und Gammastrahlen- Astronomie- Befasst sich mit extrem kurzwelliger Strahlung aus dem Weltraum. Zum Verständnis der verschiedenen Bereiche der Astronomie ist viel Fachwissen erforderlich, was den Wissenschaftlern obliegt. Es schließt natürlich nicht aus, dass einige Laien als Autodidakt Kenntnisse erhalten, die Ihnen zu mehr Verständnis für die Materie verhelfen. Oftmals ist damit die Beobachtung unseres Sonnensystems und der Sterne verbunden. Aber alles in allem sind das keine tiefgründigen Erkenntnisse in Sachen Sternkunde. Dennoch ist es für den Laien interessant Dinge zu erfahren und vielleicht auch zu verstehen. Da erfährt man so Dinge wie, Urknall, schwarze Löcher, Spiralnebel oder der Relativitätstheorie von Einstein, findet es vielleicht faszinierend,  aber kann es nicht nachvollziehen. Bei großem Interesse steigert sich die Faszination über die unbekannten Dinge und macht neugierig.
Made in Aachen
>>Hobbythek
Made in Aachen